Home Reisen Sport: Vom Fitnessstudio zum Home-Workout

Sport: Vom Fitnessstudio zum Home-Workout

by admin

Sport ist klasse, keine Frage! Aber geht ihr gerne ins Fitnessstudio? Ich kann dem Ambiente von schwitzigen Körpern, die sich wie durch einen Parkour von Geräten schlängeln, nicht besonders viel abgewinnen. Vielleicht ist es mein eigener Ansatz, die Tatsache, dass ich mich im Fitnessstudio ständig beobachtet fühle und mehr damit beschäftigt bin, mich mit anderen Sportlern zu vergleichen, als eigentlich Sport zu machen. Und das, obwohl wir uns vor allem für uns selbst bewegen.

Mit dieser Wahrnehmung scheine ich die Ausnahme zu sein. Oder? Nicht ganz, wie sich herausstellt. Denn neue Angebote der sogenannten „Home-Workouts“ schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Fast jeden Tag erscheinen neue Werbungen auf meinen Social-Media-Kanälen. Das Angebot ist riesig und umfangreich, jede Nische, jeder Bewegungsrichtung wird auch auf Distanz unterrichtet.

Erst vor Kurzem fand ich ein kostenloses Testprogramm. Aufgenommen werden die Aufnahmen an einem Ort, an dem immer die Sonne zu strahlen scheint. Während ich mich also morgens aus dem Bett zwinge und noch im Halbdunklen meinen Computer anwerfe, kann ich so zumindest noch ein bisschen weiter träumen.

related articles